|

Die System-Technik Vogl GmbH überzeugte beim Innovationswettbewerb „Top 100“ besonders mit ihren klar strukturierten Innovationsprozessen. Das 1998 gegründete Unternehmen plant und realisiert bedarfsgerechte Gesamtlösungen für die moderne Anlagen- und Gebäudetechnik. Vor einigen Jahren entschied sich die Geschäftsleitung des inhabergeführten Betriebs für eine Neustrukturierung der Geschäftsprozesse. Seither arbeiten die Mitarbeiter in gewerkeübergreifenden, interdisziplinären Teams. Jeder der 60 Beschäftigten am Firmensitz in Wörtsee-Etterschlag bei München bringt sein individuelles Know-how in die hochkomplexen Projekte ein. So kann System-Technik Vogl die komplette Konzeption von Elektro- und Automatisierungstechnik, Energie- und Medienversorgung, Absaug- und Klimaanlagen sowie Wärme- und Sanitärausstattungen aus einer Hand anbieten, inklusive aller notwendigen räumlichen und baulichen Maßnahmen in Gebäuden und Produktionsstätten. „Unsere Kunden profitieren von der Kompetenz und dem interdisziplinären Zusammenwirken unserer Mitarbeiter“, betont Gründer und Geschäftsführer Gerald Vogl.

Als Basis für ein optimales Innovationsklima hat das Top-Management ein Ideenmanagement-System geschaffen: Zwei Mitarbeiter beschäftigen sich ausschließlich mit der Innovationsgenerierung und -vermarktung. Allerdings sind alle Mitarbeiter des bayerischen Top-Innovators aufgefordert, an den individuellen Gesamtlösungen mitzuwirken. Wöchentlich finden Problemlösungs- und Ideentreffen statt, auf denen systematisch Verbesserungsvorschläge abgefragt werden. Über deren Umsetzung wird dann innerhalb einer Woche entschieden.

„Unsere Ideen und ihre effiziente Umsetzung sind ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für uns“, erklärt Geschäftsführer Gerald Vogl. „Deshalb investieren wir viel Zeit und Aufwand in unser Innovationsmanagement. Wir setzen dabei auf den Ideenreichtum aller Mitarbeiter. Ihnen gebührt mein Dank für das Erreichen der ‚Top 100’-Auszeichnung.“

Grundlage der Auszeichnung mit dem „Top 100“-Siegel ist eine zweistufige Analyse, die Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien entwickelt haben. Die Wissenschaftler untersuchen das Innovationsmanagement und den Innovationserfolg der mittelständischen Unternehmen anhand von über 100 Parametern in fünf Kategorien. Wer letztlich mit dem „Top 100“-Siegel ausgezeichnet wird, entscheidet allein die wissenschaftliche Leitung.